Köpfe voller Leidenschaft – Interviews mit Mitarbeitenden von ASSMANN: Stefan Suche

Hallo Herr Suche, möchten Sie sich und Ihren Aufgabenbereich einmal vorstellen?

Ich bin Ende 2019 zu ASSMANN in die BIM-Abteilung mit dem Ziel gekommen, die Abteilung von einem internen Dienstleister zu einem Bereich mit eigenem Erwerb auszubauen. So gesehen sind wir also noch ein ziemlich junger Fachbereich bei ASSMANN. Wir haben dann erstmal ein Leistungsbild definiert, welches wir anbieten wollen und sind damit dann in den Markt gegangen. Kurz zusammengefasst beschäftigt sich die BIM-Abteilung mit folgenden Themen: Nach wie vor leisten wir immer noch interne Dienstleistungen, schauen uns also Prozesse an, die wir modellbasiert optimieren können und unterstützen die Kollegen bei dem Thema BIM. Wir beschäftigen uns darüber hinaus auch mit neuen Technologien, Tools und Trends, schauen, ob diese für uns Sinn machen und testen diese aus. Digitalisierung hört ja nicht einfach auf, es gibt immer neue Entwicklungen und Möglichkeiten, die wir natürlich nicht verpassen wollen. Gleichzeitig sind wir dann noch beratend unterwegs. Dort haben wir auf der einen Seite die unternehmensbezogene BIM-Beratung, in der wir unsere Auftraggeber bei der Entwicklung und Einführung von Prozessen und Standards bis hin zu Pilotprojekten begleiten und auf der anderen Seite das projektbezogene BIM-Management, wo wir Auftraggeber unterstützen, die Leitplanken für ein BIM-Projekt zu definieren und diese dann auch auf Einhaltung während des Projekts prüfen. Zu guter Letzt bilden wir auch noch in unterschiedlichen Bereichen aus.

Was ist das Besondere am Building Information Modeling? Wie hat BIM die Baubranche verändert?

Das Besondere an BIM ist, dass die Zusammenarbeit der Beteiligten und die zur Verfügungstellung von Informationen immer weiter in den Fokus rückt. Das Arbeiten und Teilen mit Modellen ersetzt natürlich nicht die Kommunikation, aber Sie vereinfacht diese enorm. Darüber hinaus vereinfacht die Methodik das Handling und die Auswertung von Daten in allen Lebenszyklusphasen eines Gebäudes, von der Planung über den Betrieb bis hin zum Um- beziehungsweise Rückbau.
Durch die verzahntere Zusammenarbeit der Beteiligten, entsteht glaube ich ein größeres Verständnis für andere Fachdisziplinen. In Kombination mit anderen Prinzipien, wie agilen Arbeitsmethoden oder dem Lean Management, findet dann noch mehr Austausch statt, welcher einen enorm positiven Einfluss auf die Projektabwicklung hat. Dieser Veränderungsprozess ist aber noch lange nicht am Ende und ich bin auch gespannt, was die Zukunft noch bringt.

Was war das bisher spannendste Projekt, dass Sie in Verbindung mit BIM bewältigen durften?

Ein konkretes Projekt kann ich gar nicht benennen. Wir haben ein sehr breites Spektrum an unterschiedlichen Projekten, die wir bearbeiten, vom Beratungsmandat bis hin zum Hands-On in der Projektbegleitung beziehungsweise der Unterstützung. Dabei ist es schwierig diese Projekte zu vergleichen. Der Mix ist dabei für mich entscheidend. Ich persönlich freue mich sehr über Kleinigkeiten, wenn eine Auswertung auf Anhieb funktioniert, ein Skript klappt, welches man den Abteilungen zur Verfügung stellen kann oder man ein positives Feedback von Kunden bekommt, weil die entwickelten Prozesse funktionieren und einen Mehrwert haben.

Wie sind Sie damals zu ASSMANN BERATEN + PLANEN gekommen? Und was ist das Besondere hier zu arbeiten?

Wie eingangs erwähnt, bin ich Ende 2019 zu ASSMANN BERATEN + PLANEN gekommen. Vor ASSMANN habe ich bei einem kleinen Unternehmen gearbeitet, was eine sehr familiäre Atmosphäre hatte. Bei dem Wechsel zu einem Arbeitgeber mit knapp 500 Mitarbeitern, hatte ich anfangs erwartet, dass dies anders ist. Ist es aber ganz und gar nicht. Man wird herzlich empfangen und schnell in die ASSMANN-Familie integriert. Die Kultur des Miteinanders ist hier wirklich beeindruckend. Ich habe ein super Team, aus dem immer wieder neue Ideen und Impulse kommen und jede wird sich angehört, diskutiert und dann unter Umständen auch ausprobiert. Scheitern ist dabei erlaubt. Dadurch kann man sich nicht nur selbst sondern kann sich auch das Unternehmen weiterentwickeln.

Kontakt

arrow-down
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN
Joachimsthaler Str. 41 | Ecke Kantstr.
10623 Berlin
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN
Willy-Brandt-Platz 18-19
38102 Braunschweig
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN
Antonio-Segni-Straße 11
44263 Dortmund
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN
Reichenbachstraße 55
01069 Dresden
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN
Franklinstraße 46
60486 Frankfurt
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN
Vorsetzen 50
20459 Hamburg
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN
Gerichtsweg 28
04103 Leipzig
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN
Schillerstraße 5
39108 Magdeburg
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN
Welfenstraße 22 | Haus B
81541 München
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN
Schockenriedstraße 8 A
70565 Stuttgart
arrow-top