Spatenstich – Givaudan Dortmund baut auf dem Betriebsgelände ein Sozialgebäude

Am neuen Kompetenzzentrum für Flüssigaromen entstehen zwanzig neue Arbeitsplätze

Am Donnerstag, 22. November 2018, lud das Management der Givaudan Dortmund die Mitarbeitenden auf das Betriebsgelände an der Giselherstraße ein, um den ersten Spatenstich für das neue Sozialgebäude zu feiern. Zugegen waren ebenfalls der Geschäftsführer Smail Salkovic und Mehrudin Demic als Repräsentanten der SDH Baugesellschaft mbH sowie Marc Schmid als Vertreter der ASSMANN BERATEN + PLANEN AG. Das Dortmunder Unternehmen ist für die Werks- und Ausführungsplanung des 26,5 Meter langen und 18,5 Meter breiten Gebäudes zuständig. Bietet das aktuell genutzte Sozialgebäude für 200 Mitarbeitende Platz, so sind die künftig genutzten Räumlichkeiten für 300 Mitarbeitende ausgelegt.

Geschäftsführer Stephan Nürrenberg, der zugleich als Operations Director Flavors Germany fungiert, ging in seiner Ansprache nochmals auf die Hintergründe des Bauvorhabens ein: „Wir von Givaudan arbeiten stetig daran, im Sinne der Kunden und Konsumenten unsere Flexibilität und unseren Service zu verbessern. Dies gelingt uns unter anderem durch die Schaffung von Kompetenzzentren. Wegen der guten Leistungen der Dortmunder Mitarbeitenden in der jüngsten Vergangenheit will die Schweizer Konzernleitung den Standort Dortmund nun zu einem Kompetenzzentrum für Flüssigaromen ausbauen. Dementsprechend schaffen wir aktuell zwanzig neue Arbeitsplätze in der Produktion.“

Nach Auskunft von Frank Schulte (Technischer Leiter), der auf Seiten Givaudans die Bauarbeiten koordiniert, soll der Rohbau des Sozialgebäudes bis zum Frühjahr erstellt sein. Danach beginnt der Innenausbau, so dass die Mitarbeitenden das entstehende Gebäude voraussichtlich ab Oktober 2019 nutzen können.
Mit dem Umzug ins neue Sozialgebäude profitieren die Mitarbeitenden von einigen Verbesserungen: So sind erstmals 25 Prozent der Spinde im Erdgeschoss den weiblichen Produktionskräften vorbehalten. Ebenfalls ist ein eigener Dusch- und Saunabereich für die Frauen vorgesehen. „Daher ist es nun ohne weiteres möglich, in der Produktion Mitarbeiterinnen einzustellen“, so Stephan Nürrenberg. „Zusätzlich haben wir den Wunsch der Mitarbeitenden nach einer klaren Trennung zwischen Schwarz und Weiß reagiert. Daher werden die Produktionsfachkräfte künftig ihre Straßenkleidung im schwarzen Bereich ablegen, die Sanitärräumlichkeiten passieren, um sich danach die Hygienekleidung anzuziehen.“
Im Obergeschoss des geplanten Sozialgebäudes ist ein Pausenraum geplant, der Platz für achtzig Mitarbeitende bietet. Hier können sie sich in ihren Ruhezeiten in einer modernen, gut ausgestatteten Küche erholen. Weiterhin wird die im März gegründete Abteilung Shipping im neuen Sozialgebäude untergebracht sein – in räumlicher Nähe zu den Mitarbeitenden des Lagers, mit denen diese Abteilung oft zusammenarbeitet.

Der Transfer der Flüssigaromen vom Schweizer Standort Dübendorf nach Dortmund beginnt im Januar 2019. Damit die Produktionsfachkräfte in Dortmund die erhöhte Produktionsmenge komplikationsfrei herstellen können, hat ein Teil der neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereits zum 1. November ihren Dienst bei der Givaudan Dortmund begonnen. Nach wie vor arbeiten die Männer und Frauen in der Produktion in zwei Schichten.
Insgesamt bekommt Dortmund zirka 1.000 Tonnen hinzu. Stephan Nürrenberg erläutert einige Details: „Das entspricht in etwa einer Menge von 20 Prozent des bisherigen Produktionsvolumens. Hierbei handelt es sich um 1.600 neue Produkte, die wir zum Teil bereits in Dortmund produzieren. In Summe werden wir dann 4.500 Flüssigaromen herstellen.“

Über Givaudan
Givaudan ist weltweiter Marktführer in der Herstellung von Riechstoffen und Aromen. Dabei arbeitet der Konzern mit Partnern in den Bereichen der Lebensmittel, Getränke, Konsumgüter und Parfüms zusammen. Dabei entwickelt Givaudan Aromen und Düfte, die die Verbraucher in aller Welt begeistern. Weiterhin setzt sich Givaudan leidenschaftlich dafür ein, die Vorlieben der Käufer zu verstehen, und kreiert laufend innovative Produkte, um so den Konsumenten Riechstoffe und Aromen zu bieten, welche die Sinne verwöhnen. 2017 erzielte Givaudan Verkäufe im Wert von 5,05 Milliarden CHF. Der Hauptsitz Givaudans befindet sich in der Schweiz, wobei der Konzern global an über 80 Standorten vertreten ist. Givaudan beschäftigt weltweit mehr als 9.500 Mitarbeitende.

Quelle: Givaudan

Kontakt

arrow-down
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN AG
Joachimsthaler Str. 41 | Ecke Kantstr.
10623 Berlin
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN AG
Willy-Brandt-Platz 18-19
38102 Braunschweig
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN AG
Hauert 18
44227 Dortmund
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN AG
Reichenbachstraße 55
01069 Dresden
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN AG
Franklinstraße 46
60486 Frankfurt
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN AG
Vorsetzen 50
20459 Hamburg
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN AG
Gerichtsweg 28
04103 Leipzig
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN AG
Schillerstraße 5
39108 Magdeburg
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN AG
Welfenstraße 22 | Haus B
81541 München
Adresse
ASSMANN BERATEN + PLANEN AG
Schockenriedstraße 8 A
70565 Stuttgart
arrow-top