Stadion Erzgebirge Aue

Nach knapp zwei Jahren Bauzeit konnte das neugebaute Erzgebirgsstadion in Aue
mit einem Testspiel gegen den FC Schalke 04 im Juli 2018 eröffnet werden.
Die Bedingungen im Stadion haben sich für die Fans in jeder Hinsicht deutlich verbessert.
Durch den Umbau werden alle Anforderungen des DFB und der DFL erfüllt, sodass das Stadion 2.Liga-tauglich ist.
Die Tribünen wurden erneuert, die Laufbahn wurde um den Rasenplatz entfernt und die Zuschauerränge näher an den Spielfeldrand gebaut.

Besonders an dem Umbau war, dass der laufende Spielbetrieb aufrecht gehalten werden konnte.
Um dies zu gewährleisten wurde der Umbau in drei Bauabschnitten vorgenommen.
So konnte gewährleistet werden, dass immer 10.000 Zuschauer ins Stadion konnten.
Unter den Zuschauern befanden sich natürlich auch Gästefans, die separat von den Heimfans platziert wurden.
Eine weitere Besonderheit war die Einplanung des Lößnitzbaches. 2002 hat der Bach das Stadion überflutet,
damit dies nicht noch einmal geschieht wurde der Bach überbaut und der Hochwasserschutz deutlich verbessert.

arrow-top